01.01. bis 31.12.2021
Ortstermin des Steinheim-Instituts auf dem jüdischen Friedhof Köln-Deutz im Juni 2021
Copyright: Anna Martin, Steinheim-Institut
Wissenschaftliches Projekt | Dialog
Jüdisches Köln – rechtsrheinisch
Eine Handy-App für Schüler*innen, ein digitaler Stadtführer und eine Online-Dokumentation machen Geschichte(n) vom Friedhof Köln-Deutz virtuell erlebbar.

Zwei Jahrhunderte rheinisch-jüdischer Geschichte sind eng mit dem jüdischen Friedhof in Köln-Deutz verbunden. Er bildet die Brücke zwischen Mittelalter und Neuzeit, ist zugleich Bindeglied zum rechtsrheinischen Köln, der „Schäl Sick“. Das Projekt „Jüdisches Köln-rechtsrheinisch“ macht mit digitalen Medien Geschichte(n) hinter verwitterten Inschriften sichtbar: 321 Grabsteine sind online dokumentiert, mit einer Handy-App können Schüler*innen 17+1 Biografien erkunden, und ein Stadtführer für alle macht den jüdischen Friedhof Köln-Deutz zum virtuellen Ausgangspunkt spannender Touren.

 

 

Weitere infos hier
Zusatzinfos
digital | überregional
Veranstaltungsdaten
Infos/Tickets:
Informationen zum Veranstalter
Salomon L. Steinheim-Institut