Werther | Nordrhein-Westfalen
16.09.2021 | 18.30 bis 20 Uhr
Haus der Familie Sachs um 1930, Alte Bielefelder Straße 19, Werther (Westf.)
Copyright: Arbeitskreis „Spuren jüdischen Lebens in Werther“
Kunst | Ausstellung
Die Installation „Fractured Legacy“
Eine Veranstaltungsreihe im westfälischen Werther beleuchtet die unterschiedlichsten Aspekten jüdischen Lebens in der Region.

Der Arbeitskreis „Spuren jüdischen Lebens in Werther“ und die VHS Ravensberg in Halle (Westfalen) informieren in ihrer Veranstaltungsreihe zu den unterschiedlichsten Aspekten jüdischen Lebens in Werther in Westfalen. Es geht um Alltag und Kultur, Bildung und Sport, das Engagement von Frauen und um die Rekonstruktion von Familiengeschichten – mit Blick bis zurück in das 17. Jahrhundert.

Informationen zur Veranstaltung:

Mia Weinberg arbeitet als Künstlerin in Vancouver. Sie hat mit ihrem Vater Kurt, der 1939 mit einem Kindertransport Deutschland verlassen konnte, seine Heimatstadt Werther besucht. Ihr Vater hat dabei die Geschichte seiner Familie und der wenigen Überlebenden der Shoa erzählt.

Mia Weinberg hat dies in ihrer Installation „Fractured Legacy" (Zerbrochenes Vermächtnis) verarbeitet und dabei vor allem die Probleme der zweiten Generation von Shoa-Überlebenden sowie die Frage der kulturellen und religiösen Zugehörigkeit thematisiert.

Mia Weinberg führt durch ihre Ausstellung und leitet die anschließende Diskussion.

Weitere infos hier
Zusatzinfos
Eintritt frei
COVID-19
Das aktuelle Pandemiegeschehen vor Ort kann eine Begrenzung der Teilnehmenden, eine kurzfristige Raumänderung oder eine Absage erforderlich machen.
Veranstaltungsdaten
Museum Peter August Böckstiegel
Schloßstr. 111
33824 Werther
Deutschland
Nordrhein-Westfalen
Infos/Tickets:
Tickets telefonisch bestellen:
Informationen zum Veranstalter
Volkshochschule Ravensberg
Newsletter
Alle aktuellen Informationen rund ums Festjahr #2021JLID! Gerne möchten wir unser Angebot besser auf Ihre Interessen abstimmen. Was interessiert Sie am Festjahr #2021JLID?

Musik 

Literatur 

Kunst 

Führungen 

Filme 

Bühnenstücke 


Ich möchte den kostenlosen Newsletter abonnieren und habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert. 



Klicken Sie hier, um den Text zu bearbeiten

Presse
Melden Sie sich zu unserem Presseverteiler an und erhalten Sie alle aktuellen Pressemitteilungen per E-Mail. Für individuelle Presseanfragen können Sie sich jederzeit an presse@2021jlid.de wenden.

Ich möchte die Pressemitteilungen abonnieren und habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.