Frechen | Nordrhein-Westfalen
03.11.2021 | 19 bis 20.45 Uhr
Synagoge Stommeln
Copyright: Werner J. Hannappel
Vortrag | Dialog
Erich Fromm (1900-1980): Ein Leben für den Frieden
Der Rhein-Erft-Kreis präsentiert mit den kreisangehörigen Städten die jüdischen Kulturwochen mit allerlei kulturellen und kulinarischen Leckerbissen.

Der Rhein-Erft-Kreis präsentiert mit den kreisangehörigen Städten und weiteren Partnern die jüdischen Kulturwochen Rhein-Erft mit Musik, Literatur, Ausstellungen, Vorträgen, Kulinarik und weiteren kulturellen Leckerbissen. In allen zehn Städten können Interessierte der jüdischen Kultur ein Stück näherkommen und Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu diesem Thema genießen und verstehen lernen.

 

Informationen zur Veranstaltung:

Kaum ein Gelehrter hat sich bemüht, die Menschen und die Schattenseiten der Gesellschaft so zu verstehen wie Erich Fromm. In seinem Leben und Werk spiegelt sich das 20. Jahrhundert. Seine Studien führen ihn zur Erkenntnis, dass die Gesellschaft, egal ob kapitalistisch oder kommunistisch, die Tendenz hat, den Charakter der Menschen negativ zu deformieren. Dem wollte er mit Publikationen wie „Die Kunst des Liebens“ oder „Haben oder Sein“ vorbeugen.

Weitere infos hier
Zusatzinfos
Eintritt frei
Veranstaltungsdaten
VHS Frechen
Hauptstr. 110-112
50226 Frechen
Deutschland
Nordrhein-Westfalen
Freier Eintritt. Anmeldung über die VHS Frechen telefonisch oder per E-Mail an: info@vhs-frechen.de
Tickets telefonisch bestellen:
Informationen zum Veranstalter
Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat
Newsletter
Alle aktuellen Informationen rund ums Festjahr #2021JLID! Gerne möchten wir unser Angebot besser auf Ihre Interessen abstimmen. Was interessiert Sie am Festjahr #2021JLID?

Musik 

Literatur 

Kunst 

Führungen 

Filme 

Bühnenstücke 


Ich möchte den kostenlosen Newsletter abonnieren und habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert. 



Klicken Sie hier, um den Text zu bearbeiten

Presse
Melden Sie sich zu unserem Presseverteiler an und erhalten Sie alle aktuellen Pressemitteilungen per E-Mail. Für individuelle Presseanfragen können Sie sich jederzeit an presse@2021jlid.de wenden.

Ich möchte die Pressemitteilungen abonnieren und habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.